Überparteilich. Unbestechlich. International.

SOLINGEN AKTIV beteiligt sich an der Solinger Freifunk-Initiative.

Das Büro von SOLINGEN AKTIV arbeitet (wenn möglich) mit

Recycling-Materialien und

bezieht Ökostrom von den SWS.

SOLINGEN AKTIV

bei

SOLINGEN AKTIV

bei

Schreiben Sie uns:

solingen-aktiv@gmx.de

Termine

Die nächste Montagsaktion findet am 06. Juni 2016 statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Neumarkt gegenüber dem Hofgarten.

Unser nächster Infostand ist

am Samstag, 25. Juni 2016 von

11 Uhr bis 13 Uhr in der Innenstadt zwischen dm und Apotheke (Kirchstr.) und zur selben Zeit in Ohligs am Markt.

Die nächste Ratssitzung findet am Donnerstag, 23. Juni 2016 statt. Beginn ist 17 Uhr.

23. Jahrestag des Brandanschlages in Solingen:

Heute an das „nicht vergessen“ erinnern.

 

Am 29.05.1993 verübten vier junge Solinger einen Brandanschlag auf das Wohnhaus der Familie Genc in Solingen. Fünf Menschen starben, siebzehn weitere wurden teils so schwer verletzt, dass sie heute noch an den Folgen leiden.

Mindestens 1031 rassistisch motivierte Übergriffe auf Asylunterkünfte wurden alleine 2015 registriert.

 

Keinen Fußbreit den Rassisten und Faschisten!

 

Für das Verbot aller faschistischen Parteien und Organisationen...auch der AfD und Pegida- Bewegung! Und gegen das Vergessen!

Die richtige Antwort hat die Demonstration in Solingen heute gegen Fremdenfeindlichkeit und für die Solidarität unter den Völkern gegeben!

Schaut selbst….und lest den Flyer von uns dazu!

Fremdenfeindliche Übergriffe gegen

Vermieter von Flüchtlingswohnungen

 

Am Donnerstag, den 19. Mai, wurde am helllichten Tag die Fassade am Haus einer Familie in der Burger Landstraße beschädigt, die seit einigen Monaten Wohnungen an Flüchtlinge vermietet. Die Polizei nahm den Schaden auf. Am heutigen Samstag früh gab es erneute eine leichte Beschädigung. Über die Täter ist bisher nichts bekannt.

Die Familie hat sich mit großem persönlichen Einsatz weit über die Vermietung hinaus für die Flüchtlingsfamilien engagiert, denen sie in ihrem Nachbarhaus zwei Wohnungen vermietet hat. Sie hat sich jedoch durch diese Übergriffe nicht entmutigen lassen. „Jetzt erst recht“ ist ihre beeindruckend engagierte Haltung.

Die Familie hat sich sowohl bezüglich zunächst ungenügender städtischer Unterstützung für die Flüchtlinge – was inzwischen positiv geklärt ist - als auch bezüglich der Übergriffe auf ihr Haus an SOLINGEN AKTIV gewandt. Es ist für das kommunale Bündnis SOLINGEN AKTIV selbstverständlich, die Solidarität mit solchem beispielhaften ehrenamtlichen Engagement zu fördern – und gleichzeitig allen Angriffen dagegen offensiv entgegenzutreten. Eine klare Positionierung aller politischen Kräfte der Stadt und der Öffentlichkeit ist notwendig, um solchem rassistischen Vandalismus von vornherein entschieden entgegenzutreten und auch so das ehrenamtliche Engagement von Solinger Bürgern für Flüchtlinge zu schützen."

Mit 10 SOLINGEN AKTIVlern zum Rebellischen Musikfestival 2016 nach Truckenthal in Thüringen….

 

Wir hatten alles dabei: Kalte, nasse, stürmische und sonnige Abschnitte über Tag und noch kältere und nassere Nächte beim Rebellischen Musikfestival des Jugendverband Rebell.

Aber wir hatten auch Freundschaft, Respekt, ein solidarisches Miteinander und eine internationale Verbrüderung von Besuchern und Flüchtlingen aus aller Welt.

Etwa 60 internationale Bands heizten uns auf zwei Bühnen zum Pogen und Tanzen ein.

"Die internationale Solidarität wärmt die über 1.600 Gäste - Hunderte feiern trotz Regen-schauern 'Von Truckenthal nach Kobanê'. Die Band Gehörwäsche und die syrisch-kurdische Band Koma Berxwedan spielten gemeinsam deutsche und kurdische Lieder. Das Besonde-re: die Lieder wurden jeweils auch in der anderen Landessprache übersetzt und gemeinsam vorgetragen".

Dieser Berichtausschnitt aus der Homepage vom Festival gibt in wenigen Worten wieder, was wir alle gemeinsam erlebt haben.

 

Gemeinsam kämpfen, gemeinsam feiern und viel voneinander lernen.

 

Ein gelungener Filmabend!

Etwa 80 bis zeitweilig 100 Besucher lockte der Film "Den Sieg sichern!" (Youtube) am Abend in das Kulturzentrum Cobra in Solingen. Der Film beschreibt den Aufbau eines Gesundheitszentrums in der Stadt Kobanê in Syrien, nahe der türkischen Grenze. Er zeigt mit welchen Schwierigkeiten die Brigadisten während der beinahe einjährigen Bauzeit zu kämpfen hatten und er entlarvt die von der deutschen Politik hoffähig gemachten skandalös brutalen Aktionen der türkischen Regierung gegen das kurdische Volk aber auch gegen die Brigadisten. Vorgestellt wurde der Film von drei Aufbau Brigadisten der ICOR, allesamt aus Solingen; die im Sommer 2015 dort waren. Die Besonderheit an dieser Veranstaltung war, das die Stadt Solingen selbst Werbung für den Film gemacht und Einladungen gedruckt hat. In allen öffentlichen Gebäuden wurden Plakate ausgehängt.

Der Respekt für den Befreiungskampf der Kurden und der gemeinsamen Aufbauleistung der internationalen Brigadisten, die zusammen mit der einheimischen Bevölkerung intensiv am Aufbau dieses Gesundheits-zentrums arbeiteten, kam auch in anschließenden Wortbeiträgen zur Geltung. Ein Besucher aus Wuppertal zog den Vergleich zum internationalen antifaschistischen Kampf in Spanien gegen die Franco Diktatur. Er unterstrich den besonderen Charackter der Solidarität unter den Völkern und äußerte seine Anerkennung und seinen Stolz auf diese ehrenamtliche Leistung.

Ca. 500 €uro Spendengelder wurden eingesammelt, Literatur und Schals verkauft. Das alevitische Zentrum in Solingen beteiligte sich unter anderem mit einem Essensstand, wo sie traditionelle kurdische Speisen anboten.

Danke an alle Menschen, die das Gesundheitszentrum in Kobane möglich machen, Danke an die drei Brigadisten, das sie uns diesen tollen Film gezeigt und erklärt haben!

Alle eingenommenen Spenden fließen zu 100% in das Projekt nach Rojava, wo immer noch dringend medizinisches Gerät und Medikamente gebraucht werden.

 

Hier könnt ihr spenden und Euch informieren:

Solidarität International

IBAN: DE86 5019 0000 6100 8005 84

BIC : FFVBDEFF

Stichwort: Hilfe für Kobane

Das war der 1. Mai 2016...

Unsere Inhalte

(bitte auswählen)